PHILOSOPHIE

G21

 

Worum es bei uns geht

Das Hauptquartier ist nichts anderes als die Teamführung der 2nd Marine Raiders (2R).

Seit der Gründung der Einheit durch die Spieler Raptor und Hollywood im Mai 2013 ist es unser Grundsatz, dass wir die RL-Führung der 2R nicht mit der InGame-Führung gleichschalten. Die Mitglieder des HQs sind daher nicht zwingend auch Einheitsführer im Spiel. Unser Team möchte die richtigen Leute auf den entsprechenden Posten wissen. Wer die richtigen Leute sind entscheidet dabei auch nicht in jedem Fall das HQ allein. Wichtige Themen werden in Team-Meetings umfassend mit allen Teammitgliedern besprochen. Auch wenn das HQ für alle organisatorischen Dinge die nötige Entscheidungsgewalt hat, so ist die 2R-Führung sicher keine Truppe von verkappten Sturköpfen mit dem Anspruch auf Allwissenheit. Wir sind aber auch keine Bande von Teetrinkern, die bis ins letzte Detail debattiert. Es braucht Führung, innerhalb wie außerhalb des Spiels, um unser Projekt am Laufen zu halten. Bei allen Notwendigkeiten ist es uns aber allen ein großes Anliegen, den Spaß am Spiel sicherzustellen. Manch einer in der Community mag uns nachsagen, wir seien ein bierernster Sim-Clan. Bei uns müssten Rekruten viel Lernstoff verinnerlichen und der Anspruch an das einzelne Mitglied sei übertrieben hoch. Auf unsere Rolle als MARSOC-Marines würden wir uns zu sehr versteifen und es dabei an Lockerheit und Nachsicht missen lassen. Wir laden Dich ein Dir ein eigenes Bild zu machen. Denn die Wahrheit liegt mal wieder irgendwo dazwischen.

Muss ein Spieler bei uns viel lernen und seine Fähigkeiten beweisen? Ja. Es gibt viel zu wissen über ArmA, über das MARSOC, über unsere Art zu spielen. Diese Dinge haben jedoch in erster Linie mit dem Thema Sicherheit zu tun. Für den Rekruten selbst und für das gesamte Team. Wir suchen Spieler denen es Spaß macht, eben kein Vanilla-ArmA zu zocken, sondern in der Simulation so nah an das reale Vorbild heranzureichen, wie es nur möglich erscheint. Dabei steht der Spaß am Spiel für uns jedoch ganz oben an.

Sind wir damit ein bierernster Haufen? Hell yes! :D Nein, mal ehrlich. Unsere Mitglieder suchen in der ArmA-Simulationswelt den Spaß an der Sache. Wir wollen Zerstreuung und Erholung vom Alltag. Es soll sich am Ende eines 2R-Abends doch keiner mies fühlen müssen. Wir wollen Missionen von hohem Anspruch erfolgreich als Team bewältigen. Dafür braucht es die Einsatz- und Lernbereitschaft jedes Einzelnen, klar. Dafür braucht es aber auch die nötige Motivation. Die suchen wir bei unseren Anwärtern und diese möchten wir auch entsprechend fördern. Bei uns wird tatsächlich gelacht und das nicht zu knapp.

Beharren wir auf MARSOC? Oh ja. Das ist, neben der Frage der Authentizität, für uns ein weitergehender Anspruch. Mit der Festlegung auf das Profil eines Marine Special Operations Teams manifestiert sich unser Aufgabenspektrum, welches wiederum unsere Trainingsschwerpunkte vorgibt. In diesem Feld operieren wir. Hierin wollen wir als ArmA-Adaption eine gute Leistung abliefern. Von möglichen Kooperationspartnern erwarten wir entsprechend ebenso, dass hinter dem gewählten Namen auch etwas entsprechendes zu finden ist. Wir wollen keine beliebige bunte Truppe sein. Bei uns steckt drin was drauf steht und unsere InGame-Alliierten sollen sich darauf verlassen dürfen. Wir trainieren um besser zu werden. Die erfolgreich absolvierte Mission ist dann unser größter Lohn. Ein Abend in unserer Sim-Welt soll niemals als Zeitverschwendung wahrgenommen werden, sondern die Spieler mit einem breiten Grinsen und dem wohlverdienten Wir-Gefühl entlassen.

Für all das suchen wir nach geeigneten Mitgliedern. Die Rekrutierungsphase ist hierbei unser wichtigstes Instrument. Es gilt nicht einfach einen Über-Gamer (m/w) in unsere Reihen zu bekommen, sondern vor allem einen Mitstreiter zu finden, der ins Team passt und das vor allem in menschlicher Hinsicht. Gute Skills und hohes Engagement sind natürlich wichtige Kriterien, aber es muss auch und vor allem menschlich passen. Wir wollen uns keine Einzelkämpfer einkaufen sondern Teamplayer. Wir brauchen Kameraden, die gefestigt in ihrem Alltag stehen und mit Spaß und Ehrgeiz bei der Sache sind. Rekruten müssen in der 2R das 18te Lebensjahr vollendet haben. Ansonsten bekommt das Alter eines Spielers bei uns wenig Gewicht. Wer es sich zutraut und es dem Team gefällig meistert, der kann auch als Jungspunt dem alten Hasen im Spiel als Vorgesetzter den Auftrag erteilen. Wie eingangs erwähnt, es zählt die Befähigung und die Akzeptanz der Einheit und nicht das vermeintliche Recht des Älteren, Klügeren oder ähnlichem. Nur so, und das ist unsere Philosophie, können wir ein echtes Team formen. Eine Einheit, deren Mitglieder auch über ArmA hinaus Themen findet, sich austauscht und gemeinsam viel zu lachen hat.