Coop-Mission „Olymp“

OLYMP

Missioncharakter: Direct Action
Ergebnis: erfolgreich
Ort/Datum: Bastam, Takistan Province, Afghanistan / k.A.
Missionsabend: 12.01.2019

In einer Joint Operation des MARSOC, AFSOC und 75th Ranger Regiment wurde eine Offensive gegen feindliche Kräfte in der Ortschaft Bastam (Takistan) geführt. Auftrag der Raiders war es hierbei als erste Elemente ins Operationsgebiet einzusickern und die Stellungen der feindlichen Luftabwehr aufzuklären. Die Ranger riegelten die AO gen Norden gegen möglicherweise nachrückende feindliche Unterstützung und Nachschub ab. Ein JTAC der Ranger koordinierte den Luftangriff auf die feindlichen Luftabwehrgeschütze sowie gegen feindliche Panzerfahrzeuge. Mit dem Abschluss eines erfolgreich geführten Luftangriffs, rückten Teile der 2nd Marine Raiders sowie des 75th Ranger Regiments aus Richtung Nord und Süd in Bastam ein. Die Raiders entdeckten während Ihres Vormarsches eine feindliche Kommandozentrale in der Moschee von Bastam, woraufhin der Operationskommandeur, gegen alle Bedenken der Marines, die Zerstörung der Moschee mittels Bombardement durch einen Jagdbomber des AFSOC befahl. Ein Kriegsverbrechen, welches zur Zerstörung von unersetzbarem Kulturgut aus dem 12. Jahrhundert führte. Die Operation „Olymp“ war militärisch ein großer Erfolg, jedoch wird die Zerstörung der Moschee und deren strafrechtliche Nachwehen noch einige Monate nachwirken. MGySgt Mckinley und SSgt Martinez sind als Zeugen geladen. Das JAGC hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Helmed Cam-Mitschnitt: PO2 Angelopoulos (SARC, Romeo Two)