ALTIS OPERATIONS

MissionAltisOPALTIS OPERATIONS

Ergebnis: erfolgreich

Ort/Datum: Altis/04-05.01.2014
Report: Eine Liste von drei Primärzielen galt es für Romeo One in der Nacht vom 4. auf den 5. Januar zu absolvieren. Das vier Mann starke Team hatte hierfür das Einsatzgebiet im Nordwesten von Altis unbemerkt zu infiltrieren, zwei feindliche Offiziere in der Ortschaft Oreokastro zu eliminieren, einen Laptop aus einer Militäranlage auf dem Berg Pyrsos zu erbeuten und letztlich einen feindlichen Konvoy in der Gegend um Topolia zu zerstören. Die Infiltration erfolgte per HAHO-Verfahren mit einem Drop-Point, ca. 2 Klicks westlich von Altis, über dem offenen Meer. Punktgenau gelang es jedem Teammitglied die zuvor besprochene LZ per Fallschirm zu erreichen.

Target 1: Das Team klärte die Lage in der Ortschaft Oreokastro auf. Ermittelte diverse Patrouillen, deren Stärke und Marschmuster sowie die zwei gesuchten Offiziere. Schnell war entschieden: Dies ist ein idealer Auftrag für das Scharfschützenteam. Beide Zielpersonen wurden auf Distanzen zwischen 550-650 Metern eliminiert. Es kam zu keiner Alarmierung der feindlichen Truppen und Romeo One begab sich zum zweiten Ziel.

Target 2: Das Militärcamp, auf einer Anhöhe gelegen, wurde mit Luftunterstützung durch Doorgunner eines Ghosthawks, gesäubert. Der Laptop wurde sichergestellt. Bei der Akquirierung eines Fahrzeugs wurden zwei Teammitglieder während eines Feuerkampfes verletzt. Es gelang jedoch einen Ilfrit zu erbeuten und ins Basiscamp zur Paketübergabe zurückzukehren.

Target 3: Unterstützt durch das Air Force Space Command war das Team, dank Satellitenaufklärung, stets über die Position des Convoys informiert. Es präparierte einen Wegabschnitt mit AT-Minen sowie diversen Sprengladungen. Der Convoy versuchte diesen zwar noch auszuweichen, konnte der Sprengwirkung der angelegten Falle jedoch nicht mehr entkommen. Scharfschütze und Grenadier ließen vereinzelt flüchtender Infanterie keine Chance, während der AT-Schütze des Teams einen noch intakten Ilfrit mit einer Titan-Rakete zerstörte. Bei der Rückkehr zur Basis wurden Teammitglieder, sitzend auf der Pritsche eines 4×4-Pickups des USMC, durch Kleinkaliberbeschuss verletzt. Sie erhielten vom CO das Purple Heart. Doku-Collage.